IMHO - ein Kommentar zu Whatsapp 10.08.2018

Die neueste Sicherheitslücke in Whatsapp und der Umgang des Herstellers damit zeigen einmal mehr dass Firmen keinesfalls auf diesen Messenger setzen dürfen. Grundsätzlich ist es schon nicht legal möglich Whatsapp auf Firmengeräten zu nutzen. Ganz gleich ob Whatsapp auf dem Firmengerät privat oder geschäftlich genutzt wird - die Kontakte im Gerät werden alle ohne Zustimmung der Betroffenen an Facebook übertragen. Die Nutzung von Whatsapp verstößt also in jedem Fall gegen die DSGVO und ist somit für Firmen tabu!

Jetzt ist jedoch eine weitere Lücke des Messengers aufgetaucht: Nachrichten, genauer genommen Zitate, können manipuliert werden. Facebook's Antwort: "wird nicht gefixt, die Nutzer müssen halt selbst alle Zitierten Nachrichten überprüfen". Dieses Desinteresse an der Sicherheit und Integrität der Daten der Nutzer ist nur ein weiterer Nagel im Sarg des Messengers. Ein solches Verhalten sollte und darf eigentlich nicht toleriert werden. Wieder einmal zeigt sich dass die wahren Kunden nicht die Nutzer sondern Firmen sind - Firmen die diese Daten kaufen und verarbeiten. Der Nutzer ist wieder nur zum Produkt degradiert, so wie es bei Facebook seit Jahren üblich ist...