Schweizer KMU sind katastrophal schlecht gerüstet gegen Hacker 01.12.2017

In einem Bericht gibt die Versicherungsgesellschaft Zürich einen überblick über den derzeit katastrophalen Zustand des IT-Schutzes der schweizer KMU. Obwohl für viele KMU Cyberkriminalität ein Schlüsselrisiko darstellt sind nur 2,5% von ihnen ausreichend geschützt. 

«Diese grosse Diskrepanz zwischen dem Risikobewusstsein und dem Ergreifen von konkreten Massnahmen zeigt, dass die Mehrheit der KMU völlig überfordert ist und sich gegenüber den Cyberkriminellen machtlos fühlt», erklärt Christian La Fontaine, Spezialist für Cyberrisiken bei Zurich.

Der komplette Bericht inkl. einer PDF mit möglichen Auswirkungen können direkt bei Zürich gelesen bzw. heruntergeladen werden.

Wie immer empfehlen wir allen die es noch nicht getan haben sich mit dem Thema IT-Sicherheit und den möglichen Risiken für das Geschäft auseinander zu setzen. Mit SWISS SECURIUM bieten wir bereits eine vorgefertigte Lösung für die sichere Kommunikation und Speicherung von Daten - made in Switzerland for Switzerland.